Football and Social Media
Football’s extraordinary reach into countries and cultures around the world makes it unequaled among sports in terms of value to media and sponsors.
21. Juni 2018
personalisierte videos
Personalisierte Videos – Die Conversion-Königin im Content Marketing
31. Oktober 2018
Show all

Was ist ein Minimum Viable Product (MVP)?

mvp

minimum viable product

Source Pic: LukeW 

Was ist ein Minimum Viable Product?

Viele Unternehmen scheitern heute, weil Ihre Prozesse zu kompliziert sind und deshalb auch Ihre Innovationskraft darunter leidet. Im digitalen Zeitalter ist Schnelligkeit und das Testen der Marktakzeptanz von neuen Produkten und Services das A und O zum überleben – Hier kommt die „fail fast – fail cheap – fail often“ Mentalität zum tragen.

Mit einem Minimum Viable Product (MVP) kann diese Marktakzeptanz rasch und kostengünstig getestet werden! MVP bedeutet im Deutschen „minimal funktionsfähiges Produkt“. Es ist eine entwickelte funktionsfähige Iteration eines Produktes oder Lösung zur Deckung eines Bedarfs und der Gewährleistung eines Feedbacks mit geringem Aufwand.

Dieses Konzept wendete man vor allem im Bereich der Software-Entwicklung an, mittlerweile verbreitet es sich überall.

Die Entstehung eines MVP’s

Mit dem sog. Prototyping werden diese ersten Touchpoints gebaut, meist in Form einer schnellen und kostengünstigen Entwicklung wie z.B. Dummies, Papierprototypen, Landingpages, usw. Das ist sehr vorteilhaft, da sich der (Programmier)Aufwand noch sehr in Grenzen hält.

Mit verschiedenen Tests wird dann die Marktakzeptanz geprüft, bevor der Service oder das Produkt weiter entwickelt wird. Dabei können Thesen getestet werden, um dadurch eine Nutzenhypothese herauszufinden. Wie das geschieht? Durch den direkten Kontakt mit den Kunden.

Ziele des MVP

  • Das MVP wirkt Unsicherheit entgegen, indem es die tatsächlichen Bedürfnisse der Nutzer anspricht.
  • Es gibt einen Überblick darüber, was gut ankommt und was nicht – das Risiko, an den Bedürfnissen der Nutzer vorbeizuentwickeln, verkürzt sich (datenbasierte Entscheidungen).
  • Dementsprechend kürzer fallen dann auch die Entwicklungszeiten eines Produkts und die Time-To-Market aus.
  • Aufgrund von einem iterativen und adaptiven Vorgehen kann das MVP viel Zeit und Geld sparen, sodass in mehr Kapital in das beste Produkt investiert werden kann.

Passend zu dem Thema, hier noch ein Tweet dazu: MVP on Twitter